Keine Einschränkungen mehr im Schiesssport

Jetzt geht es richtig schnell! Der Bundesrat hebt fast sämtliche Corona-Massnahmen auf und ermöglicht damit eine Rückkehr in die Normalität. Gemäss Gesundheitsminister Alain Berset sei die epidemiologische Lage in der Schweiz stabil und entwickle sich in die richtige Richtung. So wird bereits ab morgen Donnerstag, 17. Februar die Zertifikatspflicht in allen Bereichen aufgehoben. Sei es im Restaurant, im Kino oder bei Veranstaltungen. Ebenfalls ab morgen braucht es keine Masken mehr am Arbeitsplatz, in Läden, in Innenbereichen von Restaurants oderbei Veranstaltungen wie zum Beispiel im Schiesssport. Zudem entfallen die Einschränkungen bei Treffen von grösseren Gruppen, wie auch die Bewilligungspflicht von Grossveranstaltungen.

Kantone können strengere Massnahmen einführen Mit den weitreichenden nationalen Lockerungen der Corona-Massnahmen wird das Musterschutzkonzept des Schweizer Schiesssportverbands hinfällig und auf eine Aktualisierung wird vorerst verzichtet. Entwickelt sich die Lage wie vom Bundesrat erwartet, wird per 1. April die besondere Lage beendet. Danach fällt auch die Maskenpflicht im öffentlichen Verkehr und die Isolationspflicht. Die Kantone dürfen jeweils strengere Massnahmen verfügen. Veranstalter von grösseren Anlässen und Wettkämpfen werden deshalb gebeten, sich bei den lokalen Behörden zu informieren.

In diesem Sinne wünsche ich Euch eine Erfolgreiche und Corinafreie Schiesssaison 20222

Euer Präsident

Bruno Pauli

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Seit dem 15. August 2019 gelten das neue Waffengesetz und die neue Waffenverordnung. Neu sind folgende halbautomatische Waffen verboten und können nur mit einer Ausnahmebewilligung «klein» erworben we

Wir haben soeben alle Sponsoren auf eine Seite gestellt mit dem direktem Link zur Homepage. Schützlingen Dank nochmals allen Sponsoren https://www.sportschützen-wolfacker.ch/sponsoren